1. U14 mit starkem Auftritt in Havelse

Am ersten Dezemberwochenende stand für das Team der zweite Hallenauftritt der Saison an. Der TSV Havelse hatte geladen. Bereits der Blick auf das Teilnehmerfeld ließ schwere Spiele erahnen. Die U14 war aber als Team unterwegs und der gute Teamgeist zeigte sich bereits vor der Abfahrt. Beide Torhüter waren an diesem Wochenende vakant, so dass das Tor wieder durch einen Feldspieler besetzt würde. Am Treffpunkt stand dann aber Floh, dessen Abwesenheitsgrund ausgefallen war. Das Team fand´s klasse, auch wenn dadurch alle etwas von Ihrer Spielzeit abgeben mussten.

Nach der langen Fahrt angekommen, stand mit Hildesheim die erste Herausforderung auf dem Plan. Der JFV fand schnell ins Spiel, musste aber jeweils nach der Führung zum 1:0 und 2:1 den Ausgleich hinnehmen und an Ende mit einem Punkt zufrieden sein.

In den nächsten Spielen standen Döhren (die vor der Saison komplett gewechselte C von Arminia Hannover), Havelse und Hannover 96 echte Brocken im Weg. Zwar musste man sich den drei Gegnern geschlagen geben, aber nur die 96er waren deutlich überlegen. Gegen die beiden anderen hatte man seine Chancen und musste sich nur geschlagen geben, weil man die Chancen nicht nutzte und in den entscheidenden Momenten einen Fehler zu viel machte.

Trotzdem war vor den beiden letzten Spielen noch die Chance da, sich direkt hinter den drei Topteams zu platzieren. Dafür waren zwei Siege notwendig.

Als erstes traf man auf Höxter. Der JFV hatte sich von Spiel zu Spiel gesteigert und das bekam das Team aus Höxter zu spüren. Mit 4:1 sicherte man sich hochverdient die drei Punkte.

Vor dem letzten Spiel gegen Goslar lag man Punktgleich auf Platz 5 hinter dem nächsten Gegner. Es zählte also nur der Sieg. Obwohl der Gegner größer, schwerer und teils auch älter war, präsentierte sich der JFV schneller, flinker, pfiffiger und bissiger. Schnell führte man 3:0, ehe Goslar noch der Anschlusstreffer gelang.

Am Ende stand der hochverdiente und leistungsgerechte 4. Platz in einem stark besetzten Turnier, in dem sich das Team kontinuierlich steigerte und verbesserte.