JFV Buxtehude

hsv

1. U15 startet in die Hallenkreismeisterrunde

Mit dem 2. Spieltag ist auch die 1. U15 des JFV in die Hallenkreismeisterschaft, oder wie man es auch nennen könnte: „der Wettbewerb, in dem die Kreisligisten versuchen, gegen ihre ehemaligen und jetzigen Landesligaspieler versuchen, ein gutes Ergebnis zu erzielen“, eingestiegen.

Um es vorweg zu nehmen: der JFV hat eine Idee vom Spiel. Das war von der ersten Minute an zusehen und war damit ziemlich allein in der Halle. Während vielfach Stückwerk zu sehen war, stimmte ab der ersten Minute die Aufteilung und die Bewegung im Spiel des JFV.

Im ersten Spiel gegen die JSG Altes Land 1 ließ mal trotz deutlicher Überlege die Torgefahr etwas vermissen. Die „Box“ war selten besetzt und Fernschüsse sind mit der „Kanonenkugel“ selten erfolgsversprechend, was nicht daran lag, dass LBB mit den Schuhen des Trainers auflaufen musste. So blieb es beim 0:0. Trotzdem überwog die positive Sicht auf das Spiel.

Das zweite Spiel brachte dann das Messen mit dem zweiten Team des Landesligisten aus Stade. Nur eine Mannschaft spielte Fußball und setze rechtzeitig die Nadelstiche mit schön herausgespielten Treffern. 3:0 für den JFV hieß es hochverdient am Ende.

Im letzten Spiel des Tages ging es dann gegen die erste Auswahl des Landesligisten. Das verdiente Endergebnis von 1:3 spiegelt den Spielverlauf nicht wirklich wieder. Die individuelle Klasse in der bekannten 10tel Sekunde gab den Ausschlag für den eigentlich übermächtigen Gegner. Bezeichnend für die Leistung des JFV war, dass der Gegner in der gesamten Spielzeit nicht wechselte und seine erste Fünf, incl. des Ex-Werderaners, komplett durchspielen ließ, während der Kreisligist JFV mit allen angereisten Spielern gut dagegen hielt und an seiner Spielidee festhielt.

Zwar wird es für den JFV im Normalfall nicht mehr um den Titel gehen, aber eine sehr gute Platzierung mit schönem Hallenfußball ist weiterhin drin.