Im Alten Land fallen die Tore wie reife Früchte

Am Freitag war die 1. U14 zum dritten Punktspiel ins Alte Land gereist. Auf dem Kunstrasenplatz in Estebrügge ging es gegen die 2. U14 der heimischen JSG.

Schon vor dem Spiel erwies das Heimteam sich als guter Gastgeber. Da der JFV auf einige Kirchgänger warten musste und nur 11 einsatzfähige Spieler hatte, stimmte man einem etwas späteren Anpfiff zu.

Um 18.15 war es dann soweit und trotz kurzer Aufwärmphase übernahm der JFV sofort das Kommando. Der Gegner wurde früh attackiert, der Ball lief sicher durch die eigenen Reihen und Angriff um Angriff auf Altländer Tor.

Nach sechs Minuten war der anfängliche Widerstand der JSG gebrochen und das JFV-Team netzte erstmalig ein. Cappa hatte einen Freistoß punktgenau auf die Ecke des Fünfers gebracht. Platzierter Kopfball , Tor 1:0 JFV.

Die Defensive wurde eigentlich nie wirklich gefordert, so dass sich eine Daueroffensive mit gelegentlicher Absicherung entwickelte. Keeper Florian kam meistens nur durch Rückpässe ins Spiel. In der Folge fielen die Tore in der ersten Halbzeit im Fünfminutentakt wie reife Früchte zur Erntezeit.

Mit einer deutlichen 5:0 Halbzeitführung waren die Weichen recht frühzeitig auf Sieg gestellt.

In der zweiten Halbzeit machte man es etwas besser als noch im Spiel gegen die JSG Niederelbe. Diesmal verzettelte man sich nicht im 1 gegen 1, sondern man versuchte das Spiel der ersten Halbzeit weiterzuspielen.

Entsprechend ergaben sich reichlich Chancen, die allerdings teilweise recht kläglich vergeben wurden. Trotzdem reichte es zu 4 weiteren Treffern und zum 9:0 Endstand für den JFV. Das Ergebnis hätte deutlich höher ausfallen müssen, aber letztendlich ist ein 0:9 für den Gegner schmerzhaft aber erträglicher als ein zweistelliger Endstand.

Am Team des JFV nagt nun erstrecht das magere 0:0 aus dem ersten Punktspiel gegen Himmelpforten, da die beiden letzten Spiele gezeigt haben, zu was das Team wirklich in der Lage ist.

Am kommenden Wochenende kann man zeigen, ob die Mannschaft auch gegen einen robusteren Gegner in der Lage ist, ihr Spiel zu spielen. Um 15.30 Uhr trifft man am Samstag auf dem Stadtwerkeplatz auf des SV Drochtersen/Assel.