JFV Buxtehude e.V. etabliert sich

VSV: Fußball-Damen- und Herrenmannschaften unterstützen großzügig

Die VSV Hedendorf-Neukloster e.V. und der TSV Eintracht Immenbeck e.V. schicken zur neuen Spielzeit den Fußball-Jugendförderverein JFV Buxtehude e.V. ins Rennen. Auch auf dem Pfingstmarkt in Neukloster war der JFV Buxtehude e.V. bei Prominenz und Festpublikum in aller Munde. Ist die Vereinsgründung doch eine der wesentlichen Weichenstellungen im Vereinssport der Hansestadt Buxtehude 2018. Spannung und Vorfreude auf die neue Saison wachsen!

Damit der Start erfolgreich gelingt, unterstützen Mitglieder aus Immenbeck und Hedendorf den JFV Buxtehude e.V., wo sie können.

Auf Initiative von Louisa Lühmann und Christopher Gorgs (beide VSV Hedendorf-Neukloster) haben die Damen-Fußballmannschaft sowie die Mannschaften der 1. und 3. Herren der VSV Hedendorf-Neukloster gemeinsam einen privaten Pfingstmarkt-Parkplatz organisiert und die Erlöse in Höhe von 430,– Euro für die Aufbauarbeit des Jugendfördervereins zur Verfügung gestellt.

Hedendorf und Immenbeck machen auf allen Ebenen vor, wie eine Zusammenarbeit zweier Vereine – zumindest im Jugendfußball – vorbildlich auf den Weg gebracht werden kann.

Die VSV Hedendorf-Neukloster bedanken sich für diese Akzeptanz und Identifikation. So wird sich der Jugendförderverein als Erfolgsmodell im Landkreis Stade etablieren.

Bildunterschrift: Von links nach rechts: Christopher Gorgs, Fußball-Abteilungsleiter Michael Fuchs, Jan-Hendrik Scheppeit und Svenja Frenzel (alle VSV)