JFV Buxtehude

hsv

JFV Buxtehude im einzigartigen Trikotdress vorgestellt

Die Verantwortlichen des Jugendfördervereins Buxtehude sind sehr stolz, am 14. September 2018 erstmals die neue Spielausstattung an ca. 800 (29 Mannschaften) JugendspielerInnen überreicht zu haben.

Die Vorbereitungen, damit alle Aktive ihr eigenes Trikot in den Händen halten konnten, liefen bereits seit mehreren Monaten. Zusammen mit der Marke ERIMA hat der Vorstand des neugegründeten Vereins ein eigenes Trikotdesign entworfen.
Dieses Trikot ist also tatsächlich einzigartig und nur für den JFV Buxtehude produziert. Dank Intersport Mohr aus Dollern und der Firma Rischkau Straßen- und Tiefbau aus Buxtehude konnte das Projekt finanziert und umgesetzt werden. Natürlich zieren beide Firmenlogos die nagelneuen und in den Vereinsfarben rot-weiß-schwarz gehaltenen Trikots. Die Sponsoren ließen es sich nicht nehmen, bei der Übergabe selbst vor Ort zu sein. Jürgen Steeneck (Geschäftsleitung Modehaus Mohr) und Richard Rischkau zeigten sich gleichsam begeistert von der gelungenen Aktion und der neuen Spielausstattung.

Wie Sport-Abteilungsleiter Patrick Schröter von Intersport Mohr erklärt, ist das Besondere an der Herstellung der Trikots, dass alle Bestandteile des fertigen Designs komplett im Digitaldruckverfahren produziert wurden. Ein nachträgliches Beflocken mit Nummern und Sponsoren-Logos ist somit nicht mehr nötig. Das Trikot besteht aus 100 % Polyester und ist somit pflegeleicht, trocknet schnell und transportiert Feuchtigkeit gut ab – optimal für den Sportgebrauch! Passend dazu gibt es Hosen und Stutzen. Einzigartig dabei ist auch, dass von der U6 bis zur U18 der ganze Verein einheitlich auftritt. Das schweißt zusammen, schafft Identität und verstärkt die Außenwirkung.
Wir ziehen an einem Strang, das spürte man schon zu Beginn der Planungen für den JFV Buxtehude. In verschiedensten Arbeits- und Gesprächsgruppen haben die Verantwortlichen Aufgaben rund um die Organisation der 29 Jugendteams innerhalb kürzester Zeit koordiniert: Alles für das Ziel, einer qualifizierten und erfolgreichen Fußball-Jugendarbeit in Buxtehude.

„Erfolg hat drei Buchstaben – TUN“, das steht auf dem Nacken jedes Trikots geschrieben. Dieses Motto soll Ansporn für alle SportlerInnen sein, den nächsten Schritt in Ihrer Entwicklung zu gehen.

Im neuen Sportdress ist der junge Verein nun Bestens gerüstet, um seine erste Saison erfolgreich zu absolvieren.

v.l.: Frau Spreckels (Fam. Rischkau), Richard Rischkau (Geschäftsführer Rischkau Straßen- und Tiefbau), Michael Rump (1. Vorsitzender JFV Buxtehude), Jürgen Steeneck (Geschäftsleitung Modehaus Mohr) und Patrick Schröter (Abteilungsleiter Intersport Mohr)