JFV Buxtehude

hsv

SparkassenCup der 1. U15 bleibt in Buxtehude

Am Samstag trafen sich die Mannschaften der JSG AOBH, JSG Niederelbe, TUS Fleestedt, TSV Elstorf, Heeslinger SC, JSG Altes Land und zwei Vertretungen des Gastgebers JFV Buxtehude in der Sporthalle des Schulzentrums Süd, um den diesjährigen Sieger des SparkassenCups zu ermitteln. Das Team des TVV Neu Wulmstorf musste aus Krankheitsgründen leider absagen.

Die Mannschaften waren motiviert und im Modus jeder gegen jeden sollte am Ende nach 28 Spielen das beste Team den Cup in Händen halten.

Da leider für den Cup, trotz intensiver Suche, keine Schiedsrichter zu finden waren, entschied der Veranstalter, dass die Spieler des JFV durchaus in der Lage sind das selbst zu erledigen. Entsprechend wurde die Pfeife von Spieler zu Spieler gereicht. Tatkräftige Unterstützung erfuhren sie von den teilnehmenden Mannschaften (Spieler und Trainer). Diese entschieden fast alles ohne die Schiedsrichter und verhielten sich über das komplette Turnier vorbildlich fair.

Nachdem das erste Spiel die beiden Ausrichterteams auf dem Platz vereinte und man sich 1:1 trennte, gingen beide Mannschaften fortan bei den Ergebnissen (nur dort) getrennte Wege.

 

Während das Team JFV Cosmos nur den Vorwärtsgang kannte, dort die Chancen meist vergab und dann den Gegner die Tore schießen ließ, sammelte das Team JFV Galaxy fleißig Punkte und blieb im kompletten Turnier ohne Niederlage.

Am Ende standen die beiden Teams in der Tabelle so weit auseinander, wie es nur ging. Wie sagt man so schön: Erster oder Letzter, der Rest zählt nicht. Beides wurde erreicht und damit der Rest des Feldes eingerahmt.

Mit ein wenig mehr Glück oder Pech hätte es auch anders herum ausgehen können.

Als Stefan Behnke vom Hauptsponsor Sparkasse Harburg-Buxtehude die Siegerehrung vornahm, war das Ergebnis allerding eher zweitrangig. Acht U15 Teams hatten gezeigt, wie fairer Fußball funktionieren und man mit Spaß ein gutes Turnier spielen kann.

Für die Spieler des JFV war es aber doch irgendwie ein ganz besonderer Tag. Sind sie doch die Einzigen, die es geschafft haben, den Cup zum zweiten mal zu gewinnen. Bereits 2016, damals noch als 1. U11 des TSV Eintracht Immenbeck, hielten sie den Pokal schon einmal in Händen.