Spiel der Woche: U10 knapp am Dreier vorbei

Am Samstag wollte die bis dahin punktlose U10 des JFV den ersten Dreier der Rückserie landen. Mit dem VFL Güldenstern Stade kam allerdings keine Laufkundschaft auf die Brune Naht.

Beide Mannscnaften spielten von Beginn an mit offenem Visier und schenkten sich nichts. Der VFL hatte leichte Feldvorteile und der Keeper des JFV musste einmal mit Glanzparade retten.

Nach gut 10 Minuten war allerdigs auch er geschlagen und es stand 0:1.

Davon ließ man sich in Reihen des JFV nicht beeindrucken. Es schien, als hätte man diesen Weckruf gebraucht. Ab dem Rückstand nahm man das Herz in beide Hände und erspielte sich die ersten guten Chancen.

Der VFL war hingegen immer wieder durch Standards gefährlich.

Fünf Minuten vor der Halbzeit war es dann soweit. Eine feine Einzelleistung brachte den umjubelten Ausgleich für den JFV. Unwiederstehlich setzte man sich im Dribbling über links durch und schob den Ball am VFL-Keeper vorbei.

Diesem blieb nur der Blick nach Hinten. Der Ball war im Netz – 1:1!

Bis zur Pause passierte nicht mehr wirklich viel und so wurde unentschieden die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit wurde dann vom JFV sehr tief stehend begonnen. Dieses nutzte der VFL für dauernden Druck.

Einen Schuss des VFL konnte der Torwart des JFV noch abwehren, musste sich aber dem direkt folgenden Kopfball geschlagen geben. Man musste also wieder einem Rückstand hinterher laufen und wie schon in der ersten Halbzeit fing man nach dem Rückstand an, mehr für die Offensive zu tun.

Der Ausgleich blieb tapfer kämpfenden JFVern leider verwehrt. Stattdessen traf der VFL noch einmal.

Ein Distanzschuss wurde top getroffen und fand den Weg unhaltbar in den linken oberen Winkel.

Damit war die Messe gelesen und der JFV stand erneut ohne Punkte da.

Trozdem macht der Auftritt Mut für die nächsten Spiele. Wenn man weiterhin mutig und nicht zu defensiv agiert wird man die nötigen Treffer landen und als Sieger den Platz verlassen.