U13 Jungs erarbeiten sich hochverdienten Sieg in Wischhafen

Trotz des für unsere Jungs extrem ungewohnten Geläufs, bestimmten wir von Beginn an das Geschehen. Wir ließen Ball (so gut es ging) und Gegner laufen und kombinierten uns durch einige tolle Passstafetten durch die gegnerische Abwehr. Doch, dass Ballbesitz alleine eben keine Tore schießt, wurde am heutigen Tage sehr deutlich, denn vor dem gegnerischen Tor verließen uns heute die Nerven. Es wollte einfach keine unserer zahlreichen Torchancen ins Netz oder sie wurden aufgrund von Abseitsstellungen zurück gepfiffen. Diese Ineffektivität vor dem gegnerischen Tor sollte, wie es im Fußball häufig so üblich ist, bestraft werden. Der Gegner, dessen Spielidee eine völlig andere war, als die Unsere, operierte nahezu ausschließlich mit langen, hohen Bällen, wodurch wir durch einige Stellungsprobleme in gefährliche Konter liefen. Den Chancen nach zu urteilen, hätte es zur Halbzeit wohl auch schon 4:2 für uns stehen können. Einzig einem glänzend aufgelegten Matteo war es hier zu verdanken, dass wir nicht in Rückstand gerieten.
In der zweiten Halbzeit bot sich nahezu ein identisches Bild, wir machten das Spiel, der Gegner beschränkte sich aufs kontern, was wir aber nun deutlich besser im Griff hatten. Doch wie aus dem Nichts, ging der Gegner in Führung. Ein misslungener Klärungsversuch landete bei einem gegnerischen Spieler, der sich durch unsere gesamte Hintermannschaft dribbelte dann überlegt zum 1:0 aus Sicht der JSG einschob. Doch auch davon ließen wir uns nicht beeindrucken und blieben am Drücker.
Nach einem perfekt getimten Traumpass von Luki durch die Schnittstelle in den Lauf des gestarteten Otis, legte dieser sich den Ball noch einmal vor und schloss willensstark und gezielt ins untere Eck ab. Nichts zu halten für den Keeper. Im weiteren Verlauf hagelte es erneut Angriff um Angriff, die wir entweder nicht sauber zu Ende brachten oder aber erneut Torchancen teilweise kläglich vergaben. Sinnbildlich hierfür war dann auch der Siegtreffer. Marvin versuchte es einfach mal aus der Distanz und der Schuss rutschte dem gegnerischen Keeper durch die Hosenträger. Auch wenn dieses Tor sicherlich sehr glücklich war, muss man zusammenfassend sagen, dass der Sieg hoch verdient war. Die Jungs haben sich diesen Sieg erkämpft und erarbeitet, bestimmten durchgehend das Spiel und erspielten sich zahlreiche Chancen, einzig die Verwertung dieser war am heutigen Tage mangelhaft. Hoffentlich gelingt uns dies am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen die Jungs aus Stade wieder besser.

Mit dabei waren:
Matteo, Connor, Mio, Quentin, Luki, Otis, Tyler R., Jesper, Omar, Marvin, Jannes, Ilias, Sherif